Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Busse & Bahnen NRW

23.10.2013

ExtraFahrt startet erstmalig in Bielefeld und Ostwestfalen-Lippe

Am 6. November heißt es in Bielefeld und Umgebung: Die Bahn wird zur Bühne! Zum Slam 2013 in Bielefeld, dem größten Bühnenliteraturfest Europas, werden hochkarätige Poetry Slammer sowie Singer/Songwriter ab 14 Uhr in den Bielefelder StadtBahnen und in ausgewählten Regionalzügen für tolle Stimmung sorgen. Ab 18 Uhr treffen sich die Künstler an der Bielefelder StadtBahn-Haltestelle Hauptbahnhof, dann beginnt das Slam-Finale.

Bielefeld. Die von „Busse & Bahnen NRW“ inszenierten ExtraFahrten sorgen immer wieder für besondere Erlebnisse im Nahverkehr. In diesem Jahr begeisterten sie unter anderem die Besucher der ExtraSchicht im Ruhrgebiet mit Musik, Tanz und Poetry Slams. „Wir wollen nah an den Fahrgästen sein und lassen uns immer wieder etwas Neues einfallen. Mit der ExtraFahrt in Bielefeld und Umgebung verwandeln wir diesmal die Bielefelder StadtBahnen sowie ausgewählte Regionalzüge in Ostwestfalen-Lippe in außergewöhnliche Erlebnisräume“, erklärt Birgit Strecker, Leiterin Kommunikation beim Kompetenzcenter Marketing NRW.

Passend zum Slam 2013 in Bielefeld, bei dem Poetinnen und Poeten um den Titel des deutschsprachigen Champions kämpfen, bringt die ExtraFahrt moderne Wortkunst in den Nahverkehr. Mit dabei sind unter anderem Katinka Buddenkotte, die mit ihrem Buchdebüt bei Jürgen von der Lippes Sendung „Was liest du?“ bekannt geworden ist, der Lesart-Festival-Preisträger Tobi Katze und der Rapper Tobias Kunze. Das Programm wird bunt: Comedy wechselt sich mit Performances, moderner Dichtkunst und Geschichten zum Träumen ab. Wer in die ExtraFahrt-Bahnen einsteigt, ist sofort mittendrin – zuhören und mitmachen ausdrücklich erwünscht!

Übersicht der Spielorte der ExtraFahrt zum Slam 2013 – Programm ab 14 Uhr

  • alle StadtBahn-Linien in Bielefeld
  • Slam-Station: StadtBahn-Haltestelle Bielefeld Hauptbahnhof – hier sorgen Singer/Songwriter für musikalischen Hochgenuss!
  • RE 6 (Minden – Bielefeld)
  • RB 61 (Rheine – Bielefeld)
  • RB 73 (Lemgo – Bielefeld)
  • RB 74 (Paderborn – Bielefeld)

Unter www.busse-und-bahnen.nrw.de/extrafahrt lernen Sie weitere Künstler kennen!

 

Ein Hinweis für die Presse:

Gerne können Sie für Ihre Berichterstattung an einer Fahrt in der StadtBahn oder im Regionalzug teilnehmen. Bitte melden Sie sich hierfür rechtzeitig per E-Mail bei uns an.

Pressekontakt:

Holger Klein
Kompetenzcenter Marketing NRW
bei der Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Glockengasse 37-39
50667 Köln

Tel.: 0221/20 808 47
Fax: 0221/20 808 88 47

E-Mail: holger.klein@vrsinfo.deholger.klein@vrsinfo.de

 

Zahlen und Fakten:

Busse & Bahnen NRW:

„Busse & Bahnen NRW“ ist eine Gemeinschaftskampagne des NRW-Verkehrsministeriums, der Zweckverbände, Verkehrsverbünde und Verkehrsgemeinschaften in Nordrhein-Westfalen. Mit dem Ziel, das ÖPNV-Angebot in Nordrhein-Westfalen weiter zu verbessern, setzen die Akteure gemeinsam Tarif-, Marketing- und Kommunikationsprojekte um. Federführende Geschäftsstelle für die Aufgaben ist das Kompetenzcenter Marketing NRW.

Kompetenzcenter Marketing NRW

Das beim Verkehrsverbund Rhein-Sieg angesiedelte Kompetenzcenter Marketing NRW fungiert seit über 10 Jahren als Geschäftsstelle für den NRW-Tarif und nimmt für die Verkehrsverbünde und -unternehmen in NRW gemeinsame Aufgaben in den Bereichen Tarif, Vertrieb, Einnahmeaufteilung, Marktforschung und Kommunikation wahr. Neben der Weiterentwicklung des NRW-Tarifs werden hier Konzepte für überregionale Qualitätsfragen wie die landesweite Mobilitätsgarantie entwickelt und landesweit vermarktet. 

Der NRW-Tarif

Der NRW-Tarif ist der Nahverkehrstarif für Fahrten innerhalb Nordrhein-Westfalens, die über die Grenzen von Verkehrsverbünden und -gemeinschaften hinaus gehen. Er gilt stets von „Haus zu Haus“, d.h. mit nur einem Ticket können alle Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie Nahverkehrszüge und die S-Bahn (2. Klasse) genutzt werden. Seit seiner Einführung im August 2004 befindet sich der NRW-Tarif auf Erfolgskurs: 2012 haben Nahverkehrsreisende rund 35 Millionen Fahrten mit den Tickets des NRW-Tarifs unternommen.


Drucken