Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Aktuelles

Wirtschaft & Wissenschaft 01.04.2019

Skepsis gegenüber Eckwertebeschluss zum Bundeshaushalt 2020

Die Bahnverbände zeigen sich enttäuscht angesichts der Haushaltsansätze, die sich im aktuellen Eckwertebeschluss zu allen Zukunftsthemen des Bahnverkehrs finden. Die Verpflichtung der Bundesrepublik, ihre Treibhausgasemissionen...

Wirtschaft & Wissenschaft 01.04.2019

Zufriedene Fahrgäste in Wuppertal

Bei einer Umfrage des Technologieunternehmens Solvemate bewerteten die Fahrgäste in Wuppertal die Serviceeinrichtungen des Nahverkehrs am besten.

Wirtschaft & Wissenschaft 26.03.2019

Bundesrat ebnet den Weg frei GVFG-Erhöhung

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) begrüßt den Beschluss von Bundestag und Bundesrat, die Mittel aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) schrittweise auf eine Milliarde Euro zu erhöhen.

Wirtschaft & Wissenschaft 26.02.2019

Sicherheitsvorsprung für die Bahn

Der Verkehrsträgervergleich von Allianz pro Schiene und Automobil-Club Verkehr (ACV) macht deutlich: Zugreisen führen bei Passagieren 56-mal seltener zu Todesfällen als Pkw-Fahrten.

Wirtschaft & Wissenschaft 19.02.2019

Prämierte Ausbildung bei der Ruhrbahn

Die Ruhrbahn GmbH freut sich über die Landesbestenurkunde NRW, die sie für ihre herausragenden Ausbildungsleistungen erhalten hat.

Wirtschaft & Wissenschaft 14.02.2019

Jetzt ist Zusammenarbeit gefordert!

Die Bahnbranche in NRW startet das Programm "Fokus Bahn" zur Personalgewinnung. Das Verkehrsministerium unterstützt und fördert das Programm.

Wirtschaft & Wissenschaft 05.02.2019

40 neue Kommunen im Zukunftsnetz Mobilität

Wie soll die Mobilität in NRW-Kommunen in der Zukunft aussehen? Welche Konzepte greifen vor Ort? Um diese Fragen ging es bei der Veranstaltung „Chefsache Mobilität“ im Düsseldorfer Ständehaus. Rund 180 Oberbürgermeister,...

Wirtschaft & Wissenschaft 05.02.2019

Hohe Steuern auf Zugtickets

Die Allianz pro Schiene erklärt das Preisniveau von Zugtickets auch mit hohen Steuern. Der Steuervorteil für Flieger sei ein „klimapolitischer Irrweg“.

Drucken