Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Aktuelles

Service & Organisation 16.10.2018

Moderne Rolltreppen und Aufzüge im VRR

Der Verwaltungsrat der VRR AöR hat die Modernisierungen von zwölf Rolltreppen und sieben Aufzügen in Bochum, Dortmund, Gelsenkirchen, Herne und Wuppertal beschlossen.

Service & Organisation 09.10.2018

Ein Jahr myBUS: DVG zieht positive Bilanz

Seit einem Jahr fährt der myBUS durch die Duisburger City. Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) setzte als erstes Verkehrsunternehmen bundesweit mit dem Pilotprojekt einen Meilenstein und zieht nach einem Jahr eine...

Service & Organisation 09.10.2018

Bonn steigt um: Busse, Bahnen und Nextbike

Fahrrad per Smartphone aufschließen, auf den Sattel schwingen und los geht es mit den ersten Mietfahrrädern in Bonn. Seit dem 1. Oktober bietet SWB Bus und Bahn gemeinsam mit dem international agierenden Partner Nextbike das...

Service & Organisation 02.10.2018

Ruhrbahn: Radbox buchen mit ZÄPP

Bester Mobilitäts-Mix an einem Ort: An der Mobilstation in Essen-Steele werden die ersten Radboxen von „Dein Radschloss“ mit insgesamt acht abschließbaren Fahrradgaragen eröffnet. Damit erweitern die Ruhrbahn, die Stadt Essen und...

Service & Organisation 25.09.2018

Bauarbeiten an der Bonner U-Bahn

Am kommenden Wochenende werden die Stadtbahnen nicht an der U-Bahn-Haltestelle "Bonn Hauptbahnhof" halten.

Service & Organisation 18.09.2018

Kundenbarometer zum NRW-Nahverkehr

Wie zufrieden sind die Kunden mit dem NRW-Nahverkehr? Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut INFO GmbH befragt dazu landesweit rund 13.000 Personen.

Service & Organisation 18.09.2018

Sichere Stellplätze für Fahrräder

Am Bahnhof Amelsbüren gibt es eine neue "Leezenbox" an Bahnstrecke Münster – Dortmund. Pendler finden dort 60 sichere Stellplätze für ihre Fahrräder.

Service & Organisation 11.09.2018

46 Rheinbahn-Azubis gehen an den Berufsstart

Mit 44 jungen Leuten begannen Anfang September so viele Auszubildende ihre Lehre bei der Rheinbahn wie seit etlichen Jahren nicht mehr. Bereits zum dritten Mal befinden sich unter ihnen erneut einige Flüchtlinge.

Drucken