Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Service & Organisation

Stadtbussystem: Münster zieht Bilanz

12.02.2019

Rund 10 Millionen Kilometer legen die Stadtbusse pro Jahr auf Münsters Straßen zurück. An Werktagen nutzen bis zu 150.000 Fahrgäste die Busse. Die positive Bilanz ist Grund genug, das Angebot auszuweiten.

Aktuelle Grundlage für die Organisation und Gestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs in Münster ist der 3. Nahverkehrsplan der Stadt, der 2016 vom Rat verabschiedet wurde. Jetzt legen die Stadt und die Stadtwerke Münster einen gemeinsam erarbeiteten Erfahrungsbericht vor, für den die Ergebnisse der standardisierten Fahrgasterhebung 2017/2018, Fahrgastzahlen und Rückmeldungen der Fahrgäste ausgewertet wurden.

"Viele Vorgaben des Nahverkehrsplans sind bereits umgesetzt worden", erläutert Stadtbaurat Robin Denstorff und verweist auf die Einführung der Ringlinie, zusätzliche bedarfsorientierte Angebote in den Stadtteilen und den Ausbau der Stadt-Umland-Kooperation. "Der aktuelle Erfahrungsbericht  bestätigt, dass Stadt und Stadtwerke mit der Ausweitung des Angebots auf dem richtigen Weg sind."

Das sehr gute Angebot spiegelt sich in der Kundenzufriedenheit wider. Beim ÖPNV-Kundenbarometer, einer jährlich durchgeführten Umfrage, liegt Münster mit der Note 2,28 auf dem bundesweit ersten Rang. "Die konsequente Orientierung an der Fahrgastnachfrage zeigt weiterhin Wirkung und wird von den Fahrgästen angenommen", sagt Stefan Grützmacher, Geschäftsführer der Stadtwerke Münster. "Das zeigt auch der erneute Fahrgastrekord: 46,3 Millionen Fahrgäste sind 2018 in die Busse gestiegen, so viele wie nie zuvor." Gegenüber 2011 ist dies eine Steigerung von rund 45 Prozent. 

Wenn die parlamentarischen Gremien die Vorschläge aus dem Erfahrungsbericht beschließen, werden diese schon zum nächsten Fahrplanwechsel am 29. April 2019 berücksichtigt. Die Anpassungen im Liniennetz sollen zum Beispiel für mehr Pünktlichkeit bei der Ringlinie sorgen. Außerdem startet mit dem Fahrplanwechsel auch die Kooperation der Linien R72 und R73 mit der Linie 7. Damit wird der Regionalverkehr zwischen Altenberge und Münster in das Stadtbusnetz eingebunden. Durch den 20-Minuten-Takt verbessert sich hier das Angebot insbesondere für Berufspendler. 

Quelle: Stadt Münster

Drucken