Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Initiativen & Technik

PIA hilft Fahrgästen beim Ticketkauf

18.12.2018

In Westfalen-Lippe gibt es jetzt neue Ticketautomaten mit Liveberatung.

Persönlicher Informations-Assistent (PIA): So wird die neue Generation von Ticketautomaten genannt. Die Automaten verfügen über zwei Bildschirme. Oberhalb des bekannten Touchscreens schaltet sich auf Wunsch per Kamera und Mikrofon live ein Berater auf den zusätzlichen Bildschirm. Dieser Service wurde jetzt an den blauen WestfalenTarif-Automaten in Westfalen-Lippe an 29 Standorten eingerichtet. Die Automaten sind an zwei Bildschirmen und der Aufschrift PIA erkennbar.

Auf Wunsch kann der Fahrgast per Knopfdruck (Beratung? Drücken!) eine persönliche Beratung anfordern. Nach Drücken des Rufknopfes wird der Fahrgast live mit einem Berater verbunden, den er am Bildschirm auch sehen kann. Ist der Fahrgast unsicher, wie er durch das Menü zu seinem Wunschticket kommt, kann sich der Berater auf den Automaten aufwählen und einzelne Aktionen für den Fahrgast ausführen. Echtzeitfahrplanauskünfte (inklusive aktueller Verspätungen) sind ebenso möglich wie die Beratung zu allen am Standort kaufbaren Tickets und Nahverkehrstarifen (WestfalenTarif, NRW-Tarif, Nachbartarife), nicht jedoch zum Fernverkehr der DB AG (IC, ICE).

Der Beratungsservice steht dem Fahrgast zu folgenden Zeiten zur Verfügung: montag bis Freitag von 6:30 Uhr bis 19:00 Uhr, Samstag von 09:30 Uhr bis 19:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Der Service erfolgt völlig anonym, der Fahrgast muss keine persönlichen Daten angeben. Somit ist der Datenschutz gewährleistet. Der Service kostet nichts extra; gekaufte Fahrkarten können wie an allen Automaten des WestfalenTarifs wahlweise über Barzahlung, Kreditkarte, EC-Karte oder die NFC-Funktion von Smartphones bezahlt werden.

Das flächendeckende Angebot von PIA-Automaten in Westfalen-Lippe ist in dieser Form einmalig in Deutschland, wo es bislang nur zwei innerstädtische Pilotprojekte gab. PIA kommt u. a. an Standorten zum Einsatz, an denen die Nachfrage hoch ist, es aber kein KundenCenter bzw. keinen Fahrkartenschalter gibt. Gleichzeitig ist PIA ein Zusatzangebot an ausgewählten Bahnhöfen außerhalb der Öffnungszeiten der Agenturen und der neue innovative Reiseberater für Standorte im ländlichen Raum.

Der NWL verfolgt mit dem PIA-Angebot, wie mit dem neuen SPNV-Vertrieb insgesamt, das Ziel einer deutlich stärkeren Kundenorientierung. In den Fokus rücken die gezielte Beratung zu Nahverkehrsfragen sowie die Wahl des jeweils richtigen Tickets für Fahrten und Abos. Alle neuen „blauen“ Automaten bieten zudem Fahrplanauskünfte in Echtzeit.

Die Inanspruchnahme der Liveberatung wird über ein Forschungsprojekt der Universität Paderborn begleitet und ausgewertet, um das Angebot künftig noch attraktiver zu gestalten und näher an den Bedürfnissen der Kunden zu platzieren.

Quelle: NWL

Drucken