Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Service & Organisation

Digitaler Leseservice für Schnellbus-Kunden

20.11.2018

Die Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM) startet im Kreis Warendorf mit dem Hamburger Unternehmen sharemagazines ein Pilotprojekt.

Fahrgäste der SchnellBusse S20 (Warendorf – Freckenhorst – Everswinkel – Münster) und S30 (Beckum – Sendenhorst – Münster) der RVM Regionalverkehr Münsterland GmbH kennen und schätzen den Leseservice. Tagesaktuelle Zeitungen bieten einen besonderen Komfort und sollen die Fahrt im SchnellBus angenehmer gestalten. Die Zeitungen liegen bereits frühmorgens in den Bussen und Fahrgäste können sich bereits auf dem Weg zur Arbeit mit Informationen aus Sport und Politik sowie dem Neusten aus der Region versorgen.

Viele Tageszeitungen bieten ihren Abonnenten bereits E-Paper als elektronische Ausgaben an. Für die RVM war dies eine Überlegung wert, den Leseservice im SchnellBus in digitaler Form einzuführen: In einem Pilotprojekt im Kreis Warendorf arbeitet die RVM nun mit einem Anbieter zusammen, der diese Online-Ausgaben für Fahrgäste einfach zugänglich machen kann: Die Hamburger sharemagazines GmbH hat mit vielen nationalen und internationalen Verlagen Verträge abgeschlossen und bietet täglich rund 400 Titel an. 

„Für die Fahrgäste ist die Nutzung von sharemagazines einfach, sie müssen lediglich die App herunterladen und auf ‚jetzt lesen‘ klicken. Dann verbindet sich die App mit dem WLAN im Bus und zeigt die zur Verfügung stehenden Zeitungen und Magazine an“, sagt André Pieperjohanns, Geschäftsführer der RVM. „Selbstverständlich ist dieser Service für unsere Kunden kostenlos.“ Der Kreis Warendorf als Gesellschafter der RVM steht dem Projekt positiv gegenüber: „Mit dem digitalen Lesezirkel ist die RVM auf dem richtigen Weg, den fortschreitenden Trend der Digitalisierung aufzunehmen und schafft so einen Mehrwert für die Fahrgäste im Kreis Warendorf“, sagt Carsten Rehers, Umwelt- und Planungsdezernent des Kreises Warendorf.

Auch diesharemagazines GmbH sieht dem Projekt mit Spannung entgegen: „Die Kooperation mit der RVM ist der erste Fall, unseren Service mobil und nicht nur stationär anzubieten“, erklärt Frederik Müller, Vertriebsleiter bei sharemagazines. Die RVM ist das erste Verkehrsunternehmen in Deutschland, das einen solchen Service für seine Fahrgäste bereitstellt.  Das Pilotprojekt ist zunächst für ein Jahr angelegt. Im Anschluss wird die Nutzung ausgewertet und auf dieser Basis entschieden, ob der Service auch auf den anderen SchnellBus-Linien der RVM im Münsterland angeboten wird.

Quelle: Kreis Warendorf

Drucken