Parse error: Unexpected token; token } expected in file '[inline]' on line 45 Detail - Mobilitätsportal NRW
Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Service & Organisation

VRR: Training für mehr Sicherheit mit Rollatoren im Nahverkehr

04.09.2018

Gemeinsam mit lokalen Verkehrsunternehmen und Partnern engagiert sich der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), um ältere Menschen über den sicheren Umgang mit Rollatoren im Straßenraum und in Bus und Bahn zu informieren. Dazu findet seit einigen Jahren rundum die europäische Woche der Mobilität in zahlreichen Städten in NRW der Rollatortag-NRW statt.

Auch in 2018 können sich in 20 Städten in Nordrhein-Westfalen interessierte Fahrgäste über die besondere Situation von Rollator-Nutzern informieren und Betroffene den Umgang mit der fahrbaren Gehhilfe in Bussen und Bahnen trainieren.

Im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität vom 16. bis 22. September bieten lokale Verkehrsunternehmen und weitere lokale Partner gemeinsam mit dem VRR in Mülheim an der Ruhr (29.08.18 und 20.09.18), Oberhausen (19.09.18), Mönchengladbach (21.09.18), Witten (10.10.18) und Hattingen (12.10.17) ein abwechslungsreiches und lehrreiches Programm zum Thema.

Interessierte Fahrgäste können beispielsweise ihren Rollator einem kostenlosen Technik-Check unterziehen und den Umgang mit ihrer Gehhilfe auf einem eingerichteten Parcours üben. Sie trainieren, wie man mit dem Hilfsmittel geht, bremst, Kurven fährt, Bordsteine und Schrägen überwindet und sich sicher hinsetzen und aufstehen kann.

Zusätzliche Informationsstände informieren die Fahrgäste zu verschiedenen Themen von Kriminalprävention bis hin zur Seniorenarbeit. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf der sicheren Nutzung mit Gehhilfen in Bus und Bahn. Rollator-Nutzer erhalten beim Training Anregungen und Tipps, wie sie sich an Haltestellen und beim Ein- und Ausstieg am besten verhalten können und worauf sie bei einer Fahrt mit Bus und Bahn achten sollen. Darüber hinaus wird allen Nahverkehrskunden vermittelt, welchen Herausforderungen sich ältere oder mobilitätseingeschränkte Menschen im ÖPNV stellen müssen und auf die besondere Situation von Rollator-Nutzern in Bus und Bahn hingewiesen.

Gemeinsam für Mobilität und Sicherheit
Ins Leben gerufen wurde der Rollatortag NRW vom Zukunftsnetz Mobilität NRW unter Federführung der beim VRR angesiedelten Koordinierungsstelle Rhein-Ruhr sowie den drei regionalen Koordinierungsstellen Rheinland, Ostwestfalen-Lippe und Westfalen.

Quelle: VRR

Drucken