Detail - Mobilitätsportal NRW
Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Initiativen & Technik

Neue Maßstäbe fürs Sauerlandnetz

07.08.2018

Moderne Trieb­fahr­zeu­ge vom Typ PE­SA Link geben ab Herbst 2018 im Sauerlandnetz in Betrieb. Zu den Leistungsmerkmalen zählen Ti­cket­au­to­ma­ten im Zug, an­ge­neh­me Kli­ma­ti­sie­rung sowie frei­es WLAN.

Im Zeit­raum Herbst 2018 bis Früh­jahr 2019 sol­len al­le Trieb­fahr­zeu­ge äl­te­rer Bau­wei­se im Sau­er­land­netz durch 20 zwei­tei­li­ge Fahr­zeu­ge vom Typ PE­SA Link VT 632 und 16 drei­tei­li­ge Fahr­zeu­ge vom Typ PE­SA Link VT 633 er­setzt wer­den. Die neu­en Zü­ge kom­men dann auf den Li­ni­en RB 43, 52, 53 und 54 so­wie RE 17 und 57 zwi­schen dem öst­li­chen Ruhr­ge­biet und dem Sau­er­land zum Ein­satz.

Ne­ben ei­nem An­ge­bot von ins­ge­samt 240 Sitz-​ und Steh­plät­zen so­wie Platz für zwölf Fahr­rä­der im VT 632 und 356 Plät­zen im VT 633 zeichnen sich die PE­SA Links durch besondere Leistungsmerkmale aus. Dazu gehören unter anderem ein Ti­cket­au­to­mat mit Ent­wer­ter im Fahr­zeug und WLAN-​Sys­te­me für ei­ne schnel­le, kos­ten­freie In­ter­net­nut­zung wäh­rend der Fahrt. Außerdem gibt es WC-​Ka­bi­nen mit Wi­ckel­ti­schen, effiziente Klimaanlagen sowie die Abfrage von Anschlussverbindungen in Echtzeit über das Por­tal RIS In­fo­tain. 

Tech­nisch über­zeugt der PE­SA Link durch star­ke Die­sel­mo­to­ren mit Ab­gas­tur­bo­la­der und La­de­luft­küh­lung. Der Triebzug erreicht so ei­ne Höchst­ge­schwin­dig­keit von 140 Ki­lo­me­tern pro Stun­de. Gewartet werden die Fahrzeug von ei­nem In­stand­hal­tungs­team im Werk von DB Re­gio NRW in Dort­mund. 

Quelle: Deutsche Bahn

Drucken