Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Wirtschaft & Wissenschaft

EVAG-Aufsichtsrat bestellt Uwe Bonan – Erster Schritt in Richtung Fusion

13.12.2016

Der Aufsichtsrat der Essener Verkehrs-AG (EVAG) hat in seiner heutigen Sitzung Uwe Bonan, den ausscheidenden Mülheimer Kämmerer und Geschäftsführer der Mülheimer VerkehrsGesellschaft mbH (MVG), zum Vorstand der EVAG bestellt.

Gleichzeitig bestellte er den derzeitigen Alleinvorstand der EVAG Michael Feller für weitere fünf Jahre zum Vorstand und darüber hinaus auch zum Arbeitsdirektor. Michael Feller wird zukünftig im Wesentlichen die Bereiche Personal, Markt und Technik verantworten, während Uwe Bonan den Fokus auf Finanzen, Einkauf und Betrieb legen wird. 

Ziel dieser Bestellungen ist es, den Grundstein für die geplante Fusion der beiden Verkehrsgesellschaften zu legen. Demnach planen die beiden Städte die Via Verkehrsgesellschaft mbH (Via) auf die EVAG zu verschmelzen, dann die Rechtsform und den Namen der heutigen EVAG zu ändern und anschließend die Mitarbeiter der MVG auf die umbenannte Gesellschaft überzuleiten. Diese kann zu geringeren Kosten produzieren und gleichzeitig den Fahrgästen einen besseren und über beide Bedienungsgebiete hinweg konsistenten Service bieten.

„Ich freue mich, dass wir mit Michael Feller und Uwe Bonan ein gleichberechtigtes Vorstandsteam gefunden haben, das nicht nur die anspruchsvollen Aufgaben rund um die geplante Fusion meistern wird, sondern auch die richtigen Weichen stellen wird, um die gemeinsame Gesellschaft in eine erfolgreiche und sichere Zukunft zu führen. In meiner Funktion werde ich darauf achten, dass die Kundenperspektive, die Sicherheit der Arbeitsplätze und die Wirtschaftlichkeit dabei gewahrt bleiben“, formulierte Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Weber seine Erwartungshaltung an diese Entscheidung. 

Quelle: EVAG

Drucken