Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Service & Organisation

Vorlaufbetrieb auf den Linien RE 7 und RB 48

08.12.2015

Die Vorbereitungen für die Aufnahme des Zugbetriebes der Linien RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) und RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) durch die National Express Rail GmbH laufen seit Wochen schon auf Hochtouren. Ein Großteil der Fahrzeuge vom Typ Talent 2, mit denen National Express die beiden Linien betreiben wird, ist bereits ausgeliefert. Seit Anfang Oktober wurden bereits über 70.000 Zugkilometer im Rahmen der Test- und Schulungsfahrten zurückgelegt.

Damit die Betriebsaufnahme am 13. Dezember 2015 reibungslos vonstattengeht, haben sich National Express und DB Regio NRW in Abstimmung mit den drei SPNV-Aufgabenträgern in NRW, Nahverkehr Rheinland (NVR), Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) und Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) darauf verständigt, dass National Express bereits ab Sonntag, dem 29. November 2015, einzelne Fahrten für DB Regio NRW mit eigenen Fahrzeugen und eigenen Lokführern auf den Linien RE 7 und RB 48 durchführen wird. Im Rahmen der vorgezogenen Betriebsaufnahme kann National Express Erfahrungen im Regelbetrieb sammeln und Triebfahrzeugführern einen nahtlosen Betriebsübergang ermöglichen.

Bis zum Fahrplanwechsel bleibt DB Regio NRW für RE 7 und RB 48 jedoch Vertragspartner der Zweckverbände und erfüllt die verkehrsvertraglichen Verpflichtungen. Die Kundenbetreuung erfolgt bis dahin auch weiterhin durch Mitarbeiter der DB Regio NRW. Mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 wird National Express dann den Regelbetrieb auf beiden Linien aufnehmen.

Download:

·      Fahrplan Vorlaufbetrieb RE 7

·      Fahrplan Vorlaufbetrieb RB 48

Quelle: National Express

Drucken