Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Service & Organisation

NIAG erneuert Fahrzeugpark mit 15 neuen Bussen

20.01.2015

Mit 15 neuen Fahrzeugen startet die Niederrheinischen Verkehrsbetriebe AG, kurz NIAG, ins neue Jahr. Die neun Standard-Linienbusse und sechs Standard-Liniengelenkbusse der Hersteller Mercedes-Benz und VDL verjüngen die Busflotte und bieten mehr Komfort für die Fahrgäste.

Alle neuen Fahrzeuge verfügen über Niederflurtechnik, Absenktechnik und mechanische Klapprampen, um allen Fahrgästen einen barrierefreien Einstieg zu ermöglichen. Im Jahr 2013 hatte die NIAG erstmals Fahrzeuge mit größeren Stellflächen für einen Rollstuhl, Rollatoren und Kinderwagen geordert und auch bei den neuen Bussen ist der Innenraum so gestaltet. Ausgestattet sind die Fahrzeuge mit TFT-Bildschirmen, die den Linienverlauf und die nächste Haltestelle anzeigen. Haltwunschtasten mit Blindenschrift gehören auch in diesem Jahr zur Grundausstattung der neuen Mercedes-Fahrzeuge, die vorwiegend auf SchnellBus-Linien im Überlandverkehr zum Einsatz kommen.

EURO VI Norm und Leichtbaufahrzeuge schonen die Umwelt und senken die Kosten

Auch für die Umwelt sind die Fahrzeuge ein echtes Plus: Sie entsprechen der EURO VI Norm, verbrauchen etwa sechs Prozent weniger Kraftstoff als die bisher in Bussen verbauten EURO V-Motoren. Der Ausstoß von Stickoxiden liegt gar um 80 Prozent geringer als bei einem EURO V-Motor. Einen zusätzlichen positiven Effekt für die Umweltbilanz erwirken die Leichtbau-Fahrzeuge des niederländischen Herstellers VDL. Diese bringen drei Tonnen weniger Gewicht auf die Waage und somit einen um 20 Prozent geringerem Kraftstoffverbrauch als herkömmliche Busse.

Quelle: NIAG

Drucken