Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Service & Organisation

Bike & Ride an Rhein und Ruhr

26.09.2013

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) setzt auf die umfassende Verknüpfung von Rad- und Nahverkehr. Zahlreiche B+R-Anlagen im VRR-Gebiet ermöglichen das schnelle Umsteigen von Fahrrad auf Bus und Bahn. Angebote zur Fahrradmitnahme und integrierte Leihfahrradangebote stehen für den Umweltverbund.

Inzwischen gibt es an Bahnhöfen und anderen Haltepunkten im VRR-Gebiet über 12.000 B+R-Plätze – Tendenz steigend. Besonders die wettergeschützten und diebstahlsicheren Fahrradboxen sind sehr beliebt. Zusätzlich unterhält metropolradruhr, Deutschlands größtes öffentliches Fahrrad-Verleihsystem, Stationen in den Städten Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hamm, Herne, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen. Das im Juni 2010 gestartete System bietet insgesamt 2.700 Räder an 300 Stationen.

Mehr Informationen finden sich auf der Webseite des VRR.

Bleiben Sie mit unseren Newsletter immer topaktuell informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Service & Organisation

Bike & Ride

In den Städten und Ballungsräumen Nordrhein-Westfalens ist das Fahrrad ein viel genutztes Verkehrsmittel. Viele öffentliche Verkehrsunternehmen kooperieren mit Leihfahrradsystemen.

Service & Organisation

Mobilität in der Stadt

Viele Verkehrsunternehmen und Verbünde in NRW bieten ihren Kunden inzwischen multimodale Angebote wie Car- und/oder Bikesharing als Plus zum Aboticket für Bus und Bahn.

Service & Organisation

VRS-Verbundbericht

Zum 25-jährigen Jubiläum legt der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) einen ausführlichen Verbundbericht mit Expertenanalysen vor.

Service & Organisation

Mehr Nahverkehrskunden in NRW

1,3 Milliarden Menschen waren im ersten Halbjahr 2012 mit Bussen und Bahnen in Nordrhein-Westfalen unterwegs.

Drucken