Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Aktionen

Verbesserte Zugverbindungen im Raum Köln

09.12.2012

Ab 9. Dezember können Nahverkehrskunden im VRS (Verkehrsverbund Rhein-Sieg) noch bequemer unterwegs sein: Zwischen Worringen und Hauptbahnhof gibt es nun einen Zehn-Minuten-Takt. In Horrem geht Haltestelle „Rathaus“ in Köln in Betrieb.

Mit dem Fahrplanwechsel gibt es bei der S-Bahn-Linie 6 eine Angebotsverbesserung, von der besonders Pendler und Schüler profitieren: Durch den Einsatz einer zusätzlichen Bahn verkehrt die S6 nun im 10-Minuten-Takt. Somit wird die S11 besonders zu Stoßzeiten entlastet.

Ebenfalls zum Fahrplanwechsel wird der lang erwartete Kurvenbahnsteig, das sogenannte "Bedburger Gleis", in Betrieb genommen. Damit erhält der Rhein-Erft Kreis am Bahnhof Horrem endlich einen zusätzlichen Anschluss an den RegionalExpress nach Köln beziehungsweise Düsseldorf. Auch mobilitätseingeschränkte Fahrgäste können das neue Gleis durch einen barrierefreien Zugang erreichen.

In Köln ist ebenfalls eine neue Haltestelle entstanden. Nachdem im vergangenen Jahr die U-Bahn-Haltestelle „Breslauer Platz“ in Betrieb genommen wurde, ist zum diesjährigen Fahrplanwechsel die Haltestelle „Rathaus“ fertiggestellt. Die Linie 5 wird dann nicht mehr den „Reichensperger Platz“, sondern über „Dom/Hbf “ den Westbahnsteig der Haltestelle „Rathaus“ anfahren. Von dort aus können die Fahrgäste mit dem Aufzug direkt auf den „Alten Markt“ gelangen.

Weitere Veränderungen im VRS zum Fahrplanwechsel finden Sie hier.

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer topaktuell informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Service & Organisation

SPNV-Pauschale

Im Rahmen der SPNV-Pauschale stellt das Land NRW landesweit jährlich mindestens 800 Millionen Euro für den Nahverkehr auf der Schiene bereit.

Service & Organisation

Schlichtungsstelle Nahverkehr

Mit der Schlichtungsstelle Nahverkehr haben Fahrgäste einen neutralen Partner bei Beschwerden und Entschädigungsforderungen im ÖPNV.

Drucken