Das Mobilitaetsportal NRW

Stadtbahnwagen Typ B80C8

Der Stadtbahnwagen des Typs B80C8 gilt als lange Version des B-Wagens.

Foto: Stadtbahnwagen B80/C8
Stadtbahnwagen B80C8 (Quelle: Christoph Groneck)

Der Stadtbahnwagen des Typs B80C8 ist ein dreiteiliges hochfluriges Fahrzeug. Der B80C8 verfügt über fünf Türen auf jeder Fahrzeugseite und ist durch die Erweiterung eines B-Wagens um ein Mittelteil entstanden. Er stellt von der Fahrgastkapazität eine Zwischengröße zwischen einem Ein- und Zweiwagenzug des Typs B80 dar.

 Details einblenden   Ansprechpartner

Einsatzfelder

Der Stadtbahnwagen ist für den innerstädtischen und städteverbindenden Schnellverkehr vorwiegend im U-Stadtbahnbetrieb mit mittlerem bis hohem Fahrgastaufkommen ausgelegt. Da dieser Typ lediglich über Klapptrittstufen und nicht über eine zusätzliche ausfahrbare Trittstufe verfügt, können die Fahrzeuge nur auf Strecken mit Bahnsteighöhen von 38 cm bzw. 96 cm eingesetzt werden.

Einsatzräume in NRW

Fahrzeuge vom Stadtbahntyp B80C8 werden ausschließlich im Stadtbahnnetz Dortmund von den Dortmunder Stadtwerken eingesetzt. Andere Verkehrsunternehmen in NRW haben keinen dreiteiligen Stadtbahnwagen des Typs B80C8 angeschafft.

Künftige Entwicklung

Die Dortmunder Stadtwerke planen alle B-Wagen vom Typ B80C8 durch eine Runderneuerung für eine Laufzeit von weiteren 20 bis 25 Jahren zu ertüchtigen. Die Fahrzeuge werden hierbei nicht nur technisch sondern auch optisch an die Neubaufahrzeuge des Typs Vamos HF angepasst. Die Modernisierung wird mit Inbetriebnahme der Neufahrzeuge vom Typ Vamos HF ab 2021 beginnen.

Fahrzeugdaten

Fahrzeugkategorie Stadtbahngelenktriebwagen
Spurweite 1.435 mm
Achsfolge B´2´2´B´
Fahrzeuglänge 38.850 mm
Fahrzeugbreite 2.650 mm
Fahrzeugbodenhöhe/Einstieg 1.000 mm
Türen pro Fahrzeugseite 5
Sitzplätze 96
Stehplätze 150
Max. Gesamtkapazität 246
Eigengewicht 36 t
Antriebsart elektrisch/Drehstromantrieb
Motorleistung 2 x 222 kW
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
Beschleunigung 1 m/s²
Notbremsverzögerung 2,7 m/s²
Hersteller Siemens
Anzahl der Fahrzeuge in NRW 21
Drucken