Das Mobilitaetsportal NRW

Elektrotriebwagen BR 442 (Talent 2)

Die Elektrotriebwagen der Baureihe 442 – auch Talent 2 genannt – des Herstellers Bombardier sind modular aufgebaut und so besonders vielseitig einsetzbar.

Foto: Elektrotriebwagen BR 442 (Talent 2)
Elektrotriebwagen BR 442 (Talent 2) (Quelle: Mike Pitschka)

Der modulare Aufbau der Baureihe BR 442 ermöglicht eine Vielzahl von Fahrzeugkonfigurationen. So können die Elektrotriebwagen genau für ihren jeweiligen Einsatzschwerpunkt zusammengestellt werden. Die Baureihe ist als zwei- bis sechsteiliges Fahrzeug mit unterschiedlichen Einstiegshöhen lieferbar. Es besteht die Möglichkeit, mehrere Fahrzeuge zu einem Zugverband zusammenzukuppeln.

 Details einblenden   Ansprechpartner

Einsatzfelder

Die Baureihe 442 ist für den Regional- und S-Bahn Verkehr ausgelegt. Der modulare Aufbau des Triebwagens ermöglicht eine Anpassung an unterschiedliche Einsatzschwerpunkte, abhängig von Fahrgastaufkommen und Haltestellenabständen. Bei der Konfiguration als vierteiliges Fahrzeug sind 250 Sitzplätze vorhanden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 160 Stundenkilometern. Durch die automatisch ausfahrbare Spaltüberbrückung kann die Baureihe 442 auf Strecken mit unterschiedlichen Bahnsteighöhen eingesetzt werden. Die Baureihe 442 wird von der DB Regio AG und deren Tochterunternehmen eingesetzt werden.

Einsatzräume in NRW

Die Triebwagen der Baureihe 442 werden von der DB Regio AG auf der Linie RE 9 (Aachen–Köln–Siegen) zusammen mit lokbespannten Doppelstockzügen eingesetzt. Insgesamt wurden hierfür 15 Fahrzeuge (3x dreiteilig, 10x vierteilig, 2x fünfteilig) beschafft. National Express setzt die Baureihe auf den Linien RE7 (Krefeld–Köln–Hagen–Münster–Rheine) und RB48 (Bonn-Mehlem–Köln–Wuppertal) ein. Hierfür sind 35 Fahrzeuge im Einsatz (10x dreiteilig, 25x fünfteilig).

Künftige Entwicklung

Die Deutsche Bahn hat mit dem Hersteller Bombardier Transportation einen Rahmenvertrag über 321 Triebwagen der Baureihe 442 abgeschlossen. Bei Neuvergaben an die Deutsche Bahn, können hierdurch kurzfristig Triebwagen abgerufen werden. Aus diesem Grund ist mittelfristig mit einer weiteren Verbreitung der Fahrzeuge in NRW zu rechnen.

Fahrzeugdaten

Fahrzeugkategorie Regionaltriebwagen dreiteilig Regionaltriebwagen vierteilig Regionaltriebwagen fünfteilig
Achsfolge Bo' 2' 2' Bo' Bo' 2' Bo' 2' Bo' Bo' 2' Bo' 2' 2' Bo'
Fahrzeuglänge 56.200 mm 72.300 mm 88.400 mm
Fahrzeugbreite 2.925 mm 2.925 mm 2.925 mm
Fahrzeugbodenhöhe/Einstieg 695 mm (1.250 mm Hochflurbereich) / 800 mm 695 mm (1.250 mm Hochflurbereich) / 800 mm 695 mm (1.250 mm Hochflurbereich) / 800 mm
Türen pro Fahrzeugseite 4 5 6
Sitzplätze gesamt (1. Kl/2. Kl) 178 (8/170) 249 (12/237) 300 (12/288)
Eigengewicht 107,0 t 132,2 t 163,5 t
Max. Radsatzlast k. A. k.A. k.A.
Motorleistung 2.020 kW 3.030 kW 3.030 kW
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h 160 km/h 160 km/h
Beschleunigung 1,1 m/s² 1,1 m/s² 1,1 m/s²
Bremsverzögerung 0,9 m/s² 0,9 m/s² 0,9 m/s²
Hersteller Bombardier Transportation Bombardier Transportation Bombardier Transportation
Anzahl der Fahrzeuge in NRW 13 (3 DB, 10 NX) 10 (DB) 27 (2 DB, 25 NX)

Die Fahrzeugdaten beziehen sich auf die Fahrzeuge des Rhein-Sieg-Express.

Drucken