Das Mobilitaetsportal NRW

Midi-Bus

Als Midi-Bus wird die um ca. 2-4 m kürzere Bauform normaler Standardlinienbusse bezeichnet.

Foto: Midi-Bus
Midi-Bus (Quelle: Werkfoto Neoplan)

Durch die zumeist durchgängige Niederflurigkeit von Midi-Bussen wird den Fahrgästen ein bequemes Ein- und Aussteigen ermöglicht. Midi-Busse werden von den meisten Herstellern mit zwei, teilweise auch mit drei Türen angeboten.

 Details einblenden   Ansprechpartner

Einsatzfelder

Midi-Busse werden vornehmlich im Stadt- bzw. Ortsverkehr mit kurzen Haltestellenabständen und geringer bis mittlerer Fahrgastnachfrage eingesetzt. Besonders bei der Erschließung von Innenstadtbereichen mit beengten Straßenquerschnitten (z. B. historische Ortskerne) besitzen Midi-Busse aufgrund ihrer kürzeren Bauform aus verkehrlichen und städtebaulichen Gründen Vorteile gegenüber Standardlinienbussen. Aufgrund der zur Fahrzeuglänge vergleichsweise großen Einstiegsbereiche erreichen Midi-Busse sehr kurze Fahrgastwechselzeiten.

Einsatzräume in NRW

Midi-Busse werden überwiegend in Stadt-/Ortsbussystemen in Klein- und Mittelstädten (z. B. in Lemgo, Bad Salzuflen, Dormagen, Euskirchen) eingesetzt. Darüber hinaus gehören besondere Erschließungsaufgaben wie Quartierslinien (z. B. in Wuppertal, Siegen) oder die Erschließung historischer Innenstadtbereiche zu ihren Verkehrsaufgaben.

Künftige Entwicklung

Durch die Auswahl verschiedener Sitzplatz-, Stehplatz- und Türvarianten kombiniert mit verschiedenen Fahrzeuglängen können die Fahrzeuge speziell auf ihren Einsatz abgestimmt werden. Durch die zunehmende Differenzierung der ÖPNV-Angebote im städtischen Verkehr (z. B. Stadtbussysteme) dürfte der Einsatz von Midi-Bussen weiter zunehmen.

Fahrzeugdaten

Fahrzeugkategorie Midi-Bus
Fahrzeuglänge 8,0 - 10,0 m *
Fahrzeugbreite 2,30 - 2,40 m *
Radstand 3,5 - 6,0 m *
Wendekreis 15,6 - 19,3 m *
Fahrzeugbodenhöhe/Einstieg Einstiegshöhe ca. 32 cm, i.d.R. voll niederflurig mit Kneeling-Einrichtung (Absenkung des Einstiegs um ca. 7 cm), Einstieg für mobilitätsbehinderte Personen via Rampe (Handbetrieb/elektrisch)
Türen pro Fahrzeugseite 2, stellenweise 3
Sitzplätze 16 - 31 *
Stehplätze 28 - 60 *
Max. Gesamtkapazität 30 - 68 Fahrgäste*
Eigengewicht 6,9 - 12,5 t
Antriebsart Dieselmotor mit mechanischer Kraftübertragung
Motorleistung 115 - 206 kW*
Höchstgeschwindigkeit i.d.R. 80 km/h *
Hersteller (beispielhaft) Irisbus, MAN, Mercedes Benz, Van Hool, Solaris

* Werte anhängig von der konkreten Fahrzeugkonfiguration (Fahrzeuglänge, Bestuhlung etc.)

Drucken