Das Mobilitaetsportal NRW

Kleinbus

Unter dem Begriff „Kleinbus“ werden Fahrzeuge zusammengefasst, die auf handelsüblichen Transporterfahrgestellen aufgebaut werden.

Foto: Kleinbus
Kleinbus (Quelle: Ernst Auwärter)

Die meisten Kleinbusse besitzen im Gegensatz zu größeren Bussen nur einen Eingangsbereich. Er kann je nach Einsatzfeld mit diversen zusätzlichen Anbauten ausgerüstet werden. So können zum Beispiel Rampen den barrierefreien Ein- und Ausstieg erleichtern.

 Details einblenden   Ansprechpartner

Einsatzfelder

Kleinbusse werden für Verkehre mit geringem Fahrgastaufkommen eingesetzt, u.a. für Bedarfsverkehre im ländlichen Raum, für Linienverkehre mit besonderen Anforderungen an die Erschließung sensibler Stadtbereiche (z. B. Kurbereiche), für Linienverkehre mit schwacher, aber sehr konstanter Fahrgastnachfrage.

Einsatzräume in NRW

Kleinbusse werden im ÖPNV häufig von privaten Nachunternehmen (oft auch Taxen- und Mietwagenunternehmen) im Auftrag der örtlichen Verkehrsunternehmen eingesetzt. So werden oft Bedarfsverkehre wie Anruflinienfahrten / Taxibus-Verkehre, stellenweise auch Anrufsammeltaxen-Verkehre mit Kleinbussen durchgeführt. Auch als Bürgerbusse kommen Kleinbusse mit acht Fahrgastsitzplätzen zum Einsatz. Teilweise ersetzen sie Linienbusse auf schwach belasteten Quartierslinien oder übernehmen Linienfahrten in der Schwachverkehrszeit.

Künftige Entwicklung

Der Einsatz von Kleinbussen im öffentlichen Verkehr erstreckt sich nur auf ausgewählte Verkehrsleistungen, da infolge der geringen Fahrgastkapazität ein universeller Einsatz kaum möglich ist. Die überwiegende Anzahl der vorhandenen Kleinbusse wird heute im „Kombiverkehr“ eingesetzt, d.h. nur ein Teil der Fahrten dient dem öffentlichen Verkehr, der andere Teil sind Fahrten im privaten Shuttle-, Charter- oder Taxenverkehr.

Fahrzeugdaten

Fahrzeugkategorie Kleinbus
Fahrzeuglänge 6.945 mm
Fahrzeugbreite 1.993 mm
Radstand 4.325 mm
Wendekreis 15.600 mm
Fahrzeugbodenhöhe/Einstieg 340 mm, Einstieg für mobilitätsbehinderte Personen via Rampe (Handbetrieb/elektrisch)
Türen pro Fahrzeugseite 1
Sitzplätze 10
Stehplätze 12
Max. Gesamtkapazität 22
Antriebsart Dieselmotor mit mechanischer Kraftübertragung
Motorleistung 95/120 kW
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
Hersteller (beispielhaft) Iveco Bus, Volkswagen, Mercedes-Benz

Hinweis: Werte beziehen sich auf einen Sprinter City 35 des Herstellers Mercedes-Benz

Drucken