Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Unterwegs auf der Burgenroute

Von Blankenheim nach Hellenthal

Burg Reifferscheid

Foto: Eifel Tourismus GmbH/ Dominik Ketz

Die Burg Reifferscheid ist eine Höhenburg, die zudem durch einen tiefen Graben, ein Tor und hohe Mauern geschützt wurde. Das Matthiastor existiert noch heute und säumt den Eingangsbereich zum Burggelände. Im historischen Ortskern können Sie den Charme mittelalterlicher Burgen genießen.

www.reifferscheid-eifel.de/index.html

Café Eulenspiegel

Das Café Eulenspiegel liegt auf der Burg Reifferscheid und lädt zu einer kurzen Wanderpause ein.

www.burgcafe-eulenspiegel.de

Gästehaus im Tal 18

Das Gästehaus im Tal 18 liegt im Ortskern von Reifferscheid und damit in unmittelbarer Nähe zur Burg Reifferscheid. Es liegt an verschiedenen Wanderwegen und bietet einige Serviceleistungen speziell für Wanderer.

http://www.gaestehaus-im-tal.de

Burg Wildenburg

Foto: Nordeifel Tourismus GmbH

Die Burg wurde zwischen 1202 und 1235 erbaut und gehört zu den wenigen erhaltenen Höhenburgen in der Eifel. Heute wird die Burg als Jugend- und Begegnungsstätte genutzt.

Burgschänke Wildenburg

Die Burgschänke Wildenburg ist ein Hotel und Restaurant, das zur Burganalage der Wildenburg gehört. Von hier bietet sich ein fantastischer Ausblick über die Landschaft.

https://www.burgschaenke-wildenburg.de

Römervilla „villa rustica“ Blankenheim

Foto: Christof Ziegelberg

Römische Geschichte kann abseits der Wanderroute in der Römervilla „villa rustica“ in Blankenheim erlebt werden. Dort wurden Teile der aus dem 1. Jahrhundert nach Christus errichteten Römervilla rekonstruiert.

www.blankenheim.de/de/freizeit/kultur/roemer-archaeologie/roemervilla/

  • Bitte wählen Sie aus:

Streckeninformationen

Region: Eifel
Strecke: Streckenwanderung, 17 km
Dauer: 5,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Schwere Wanderung (wegen der Länge)
Wegmarkierung: Durchgehend hervorragend markiert mit einer weißen Burg auf braunem Grund.

Höhenprofil

Weitere Informationen

Die Burgenroute startet sehr schön und naturnah. Wenige Schritte vom Bahnsteig des Bahnhofs Blankenheim Wald ist man direkt im Wald. Wir wandern am mäandernden Wisselbach auf einem schmalen Pfad, bis wir nach 400 Metern einen breiteren Forstweg erreichen. Auf diesem Weg gelangen wir schon bald an den östlichen Zipfelpunkt des Kreises Hellenthal. An diesem Zipfelpunkt treffen nur die Gemeinden Hellenthal, Dahlem und Nettersheim aufeinander.

Wir folgen einige Zeit dem Wisselbach bis zu einer Landstraße, die wir überqueren. Einige hundert Meter gehen wir über eine asphaltierte Straße durch Silberberg, Namensgeber war hier die ehemalige Grube. Der Berg ist noch da, aber das Silber anscheinend nicht. Dann folgen wir unserer Markierung und wandern rechts durch ein weites Tal bergab. Eine Sitzgruppe bietet die Möglichkeit für ein erstes, kurzes Picknick. Kurz vor der kleinen Ortschaft Paulushof gehen wir noch einmal ein Start kurzes Stück auf der Kreisstraße, in Höhe des Wegkreuzes biegen wir rechts ab und gehen schon bald hinunter in das nächste Tal.

Wir laufen auf unserer Wanderung durch so viele Täler, dass man die Burgenroute auch Burg- und Talroute hätte nennen können. Wir folgen unserem Weg durch das Manscheider Bachtal und erfahren auf einigen Info-Tafeln etwas über Wasseramseln und die Ackerterrassen an den Hängen. Sobald wir auf der Anhöhe die Wildenburg entdeckt haben, geht es auch schon einen schmalen Pfad hinauf und wir haben mit der Burg unser erstes Zwischenziel erreicht. Die Burgenroute führt durch die Burganlage, bis wir an der Burgmauer entlang wieder bergab gehen.

In Manscheid queren wir eine Straße und dann geht es zwischen Weiden steil bergan auf einem Wiesenweg. Auf der Höhe können wir weite Blicke in die Nordeifel genießen, bevor es auf einem schmalen Pfad in Bachnähe wieder hinunter geht. Wir gehen durch den Ort Reifferscheid, vorbei am Liebfrauenhof, folgen immer unserer Markierung und sehen schon bald die Burganlage Reifferscheid vor uns. Wir verlassen die asphaltierten Straßen und gehen einen verwunschenen Weg an Kälbern und Schafen vorbei, hinauf zum Portal der Burg Reifferscheid, dem Matthiastor.

Nach einem Rundgang durch die Burganlage wandern wir weiter an der Grundschule Reifferscheid vorbei. Dann geht es an Weidenflächen entlang, wir queren noch eine Landstraße und gehen über schmale Waldpfade und breite Wiesenwege, bis wir im Tal das Zentrum von Hellenthal sehen. Wir laufen durch den Ort und schließlich die Rathausstraße hinunter. An der Hauptstraße geht es links zur Ortsmitte, geradeaus zum Busbahnhof am Kreisel. Fazit: Die Burgenroute ist eine sehr abwechslungsreiche Wanderung mit Tälern, Bächen, Eifelorten, Wäldern, Weiden und natürlich – den zwei Burgen.

Highlights der Tour

Die Wildenburg und Burg Reifferscheid. Auf der Wildenburg gibt es einen Hexenturm, den Burgbrunnen sowie eine voluminöse Kirche. Die Burg Reifferscheid – ebenfalls eine Höhenburg – existiert in der heutigen Form seit dem 12. Jahrhundert. Die Burg selber samt Burghof ist eine Ruine, nur der Bergfried ist gut erhalten. Die Nebengebäude in der großflächigen Burganlage bilden dagegen ein wunderschönes, intaktes Ensemble.

Einkehrmöglichkeit

In der Burgschänke an der Wildenburg kann man hervorragend einkehren. Ruhetage: Mittwoch und Donnerstag. Extra-Service: Als ich meine verdreckten Wanderschuhe im Eingangsbereich auszog, bekam ich gemütliche Opa-Pantoffeln. Auf der Burg Reifferscheid kann man im Cafe? Eulenspiegel einkehren und am Ziel in Hellenthal gibt es zahlreiche Gaststätten, unter anderem die Alte Posthalterei.

Familien-Variante

Die Burgenroute kann man leider nicht abkürzen, wegen der Länge ist sie nicht sehr familientauglich. Wenn man von Hellenthal über Reifferscheid nach Wildenburg und über örtliche Wanderwege wieder zurückläuft, hätte man alternativ einen Rundweg statt eines Etappenweges.

Alle Kommentare

08.04.2018F.Löchel

Angabe der Wegstreckenlänge wird vermisst.

Antwort

Vielen Dank für die Anmerkung, wir haben die Streckenlänge nun nachgetragen. Weiterhin viel Spaß bei Ihren Wanderungen!

Kommentar abgeben

Vielen Dank für Ihren Kommentar.
Nach Prüfung durch unsere Redaktion wird der Kommentar freigeschaltet.

Bewertungen & Kommentare

0

von 5
0 Bewertungen

ÖPNV-Anbindung

  • Ticket kaufen

Ihre Bilder zur Tour

Letzte Kommentare

08.04.2018F.Löchel

Angabe der Wegstreckenlänge wird vermisst.

Antwort

Vielen Dank für die Anmerkung, wir haben die Streckenlänge nun nachgetragen. Weiterhin viel Spaß bei Ihren Wanderungen!