Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

NRW-Wanderbahnhof des Jahres 2014: Schladern (Windeck)

Wanderbahnhof NRW 2014

Klicken Sie auf das Bild, um die Bildergalerie zu starten!

Der komplett modernisierte Bahnhof im Windecker Ortsteil Schladern ist seit 24. August 2014 offizieller NRW-Wanderbahnhof des Jahres 2014. Wanderprofi Manuel Andrack und eine Jury aus Wander- und Nahverkehrsexperten wählten den Bahnhof unter mehr als 100 Vorschlägen aus. Die Auszeichnung nahm NRW-Verkehrsminister Michael Groschek persönlich vor. 

Bis zu 3.000 Personen täglich suchen den Bahnhof Schladern auf. Schließlich ist das strahlend ziegelrote Stationsgebäude mit seinen prägnanten Treppengiebeln, 1859 erbaut, nicht nur optisch ein Hingucker. Auch das Konzept, das den Bahnhof Schladern seit zwei Jahren zu einem zentralen Treffpunkt für Tagestouristen und Einheimische macht, überzeugt. Da ist die Bäckerei im Erdgeschoss mit dem schmucken Café und der schönen Außengastronomie, das schon morgens ab 4.30 Uhr den ersten Bahnfahrenden offen steht. Dann das Touristenbüro, das sogar an Wochenenden und Feiertagen von 11 bis 16 Uhr besetzt ist. Hier informiert nicht nur der Verkehrsverein „Windecker Ländchen“ über die schönsten Wanderwege oder die Geschichte der Region, sondern hier steht auch eine nette Auswahl an Windecker Spezialitäten als Mitbringsel oder Souvenir bereit. Eine E-Bike-Ladestation und ein Bankautomat runden das Angebot ab.

Prämiert aus über 100 Vorschlägen
Rund 100 Bus- und Bahnkunden, Wanderfreunde sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich an der Wahl des „NRW-Wanderbahnhof des Jahres 2014“ und gaben zwischen April und Juni ihre Empfehlungen ab. Wanderprofi Manuel Andrack, der die Bahnhofswahl seit fünf Jahren unterstützt, und eine Jury aus Wander- und Nahverkehrsexperten wählten aus diesen Vorschlägen nach einer Rundreise durch fast ganz NRW den Bahnhof Schladern aus. Erst vor zwei Jahren ist der nach einem Nutzungskonzept der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Windeck betriebene Bahnhof von einem privaten Investor komplett saniert worden.

Zwischen Sehenswürdigkeiten und Wanderstrecken
Als Haltepunkt der S-Bahnlinie 12 und des Regionalexpress 9 liegt der Bahnhof Schladern zentral zwischen verschiedenen Publikumsmagneten der Tourismusgemeinde Windeck: der Gedenkstätte Landjuden an der Sieg in Rosbach, dem Besucherbergwerk Grube Silberhardt, dem Museumsdorf Altwindeck am Fuße der Burg Windeck und den Ruinen der alten Pulverfabrik im Elisenthal. Vor allem an Wochenenden ist der Bahnhof Start und Ziel vieler Wanderstrecken oder Zwischenstation auf dem Natursteig Sieg, der von Siegburg bis zur Landesgrenze führt.

Lesen Sie auch die Pressemitteilung zur Preisverleihung!
Oder schauen Sie unseren Film zur Tour rund um den Wanderbahnhof Schladern!

Wunderbar wanderbar
Kennen Sie bereits die „Wunderbar wanderbar“-Touren 2014? Die Broschüre zum Download und darüber hinaus viele Zusatzinformationen zu den diesjährigen Touren finden Sie hier. Außerdem können Sie in unserem Tourfinder durch alle Wandervorschläge von Manuel Andrack seit 2010 stöbern.

Drucken