Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Heimbach ist NRW-Wanderbahnhof 2011

Abbildung Plakette Wanderbahnhof NRW 2011 mit Manuel Andrack und zwei weiteren Personen.

Der Bahnhof Heimbach konnte sich unter mehr als 80 Vorschlägen durchsetzen und dabei in vielerlei Hinsicht punkten: mit einem touristischen Info-Zentrum und einem naturkundlichen Museum im Bahnhof sowie einem guten gastronomischen Angebot in direkter Nähe.  

Er ist zudem ein idealer Startpunkt für Wandertouren durch das malerische Städtchen Heimbach und die Eifel. Mehrere Wanderwege beginnen in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs. Einen Tourenvorschlag von Manuel Andrack finden Sie im kostenlosen Wanderführer "Wunderbar wanderbar".

Mit der Wahl zum NRW-Wanderbahnhof 2011 tritt Heimbach die Nachfolge des Bahnhofs Iserlohn an, der die Jury in 2010 überzeugte. Die Bekanntgabe erfolgte auf der Messe "TourNatur" in Düsseldorf Anfang September. Bei der offiziellen Auszeichnung in Heimbach am 18. September war auch Manuel Andrack als Pate der Aktion vor Ort. Er unternahm gemeinsam mit anderen Wanderbegeisterten eine Tour, die unter den Teilnehmern an der Wanderbahnhofswahl ausgelost wurde.

Edith Cremer, 2. stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Heimbach, Parlamentarischer Staatssekretär Horst Becker und Manuel Andrack bringen die Wanderbahnhof-Plakette anVordereingang des Bahnhofs HeimbachManuel Andrack mit Vertretern aus Politik und Nahverkehr bei der Übergabe der Wanderbahnhof-PlaketteNach der Übergabe der Plakette brach Manuel Andrack mit den Jury-Mitgliedern und Gästen zu einer Wanderung aufManuel Andrack mit Jury-Mitgliedern und Gewinnern des Wettbewerbs "Wanderbahnhof 2011"
Drucken