Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Mit ExtraFahrt auf der lit.cologne

Bild von der ExtraFahrt.

Begeisterung im Kölner Nahverkehr: Am 16. März waren zahlreiche Autoren und Künstler im Einsatz und boten kreative Performances am laufenden Band.

Auf Lesetour im Colonia-Express
Bekannte Gesichter gab es im Colonia-Express der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB): Für die ExtraFahrt gab der Literaturkritiker Hellmuth Karasek während einer einstündigen Tour Kostproben aus seinem aktuellen Buch "Soll das ein Witz sein?" und hatte dabei schnell die Lacher auf seiner Seite. Auch die Schauspieler Martin Brambach und Christine Sommer sowie der Journalist Manuel Andrack sorgten bei weiteren Fahrten für kurzweilige Unterhaltung. Kleine Lesefans machten schon am Vormittag große Augen: Da verwandelte sich das Innere des Colonia-Express mit Tüchern, Plüschtieren und Blumen kurzerhand in einen zauberhaften Wald – eine verwunschene Kulisse für die Märchenleserin Diana Drechsler.

Überraschungen auf ganzer Linie
Spontane Lacher und viel Beifall gab es auf verschiedenen Linien der DB Regio, der KVB und der Mittelrheinbahn. Hier überraschten mehrere Autoren und Poetry Slammer die Fahrgäste mit originellen Beiträgen und bezogen auch das Publikum mit ein. Auch am Kölner Hauptbahnhof sowie den Stationen Appellhofplatz und Breslauer Platz wurde gelesen, gesungen und improvisiert. Mit von der Partie waren hier unter anderem die Schauspielerin Julia Holmes und die "Shoe Shine Rags", die Unterhaltung im Stil der 1920-Jahre boten – in Begleitung von Schuhputzern, die den erstaunten Passanten mal eben die Schuhe auf Hochglanz polierten. Fazit: Die ExtraFahrt in Köln bot den Fahrgästen eine willkommene Abwechslung zum normalen Fahralltag.

Foto: Professionelle Schuhputzer brachten das Flair der 1920er-Jahre an die Haltestelle Breslauer Platz.Foto: Auch Poetry Slammer unterhielten Reisende am Kölner Hbf in der ExtraFahrt Leselounge.Foto: In die wunderbare Welt der Märchen entführte Jens Gottschalk die Fahrgäste.Foto: Das Publikum hörte gespannt, was Autor Edgar Franzmann aus seinem Köln-Krimi „Der Richter-Code“ vortrug.Foto: Mit dem Stück „Feuervogel“ überzeugte Claudia Hann am Appellhofplatz ihr Publikum.Foto: Myrianne Angelowski gab am Kölner Hbf Einblick in ihren Mystery-Thriller Der Werwolf von KölnFoto: Autorin Brigitte Glaser las in der Lounge am Kölner Hbf aus ihrem Krimi „Nordeifel - Mordeifel“.Foto: Lina Fai legte ihren Zuhörern die lyrischen Texte aus ihrem Buch „Die blaue Blume“ musikalisch ans Herz.Foto: Poetry Slamer überraschten Fahrgäste in S-Bahnen.
Drucken