Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

SemesterTicket NRW

Das SemesterTicket NRW ist ein besonderes Angebot für Studierende an den Hochschulen in NRW.

Zum Sommersemester 2008 haben acht Hochschulen in NRW das SemesterTicket NRW eingeführt – ein Projekt, das durch den Landesarbeitskreis „Nahverkehr NRW“ (ehemals LAK Tarif/Vertrieb), eine Arbeitsgruppe von Zweckverbänden, Verkehrsverbünden und Verkehrsgemeinschaften, Bezirksregierungen und Verkehrsunternehmen unter Leitung des nordrhein-westfälischen Verkehrsministeriums in Zusammenarbeit mit den Studierenden in NRW, entwickelt und umgesetzt wurde. Das Land hat diese besondere Tarifmaßnahme gefördert.

Inzwischen können Studierende an knapp 100 Hochschulen des Landes das landesweite Mobilitätsangebot nutzen, als Plus zu ihrem regionalen Semesterticket. Die Kosten für das SemesterTicket NRW werden mit den Studiengebühren verrechnet, d.h. der Bezug des SemesterTicket NRW ist für alle an der jeweiligen Hochschule eingeschriebenen Ersthörer verbindlich.

Die Liste der teilnehmenden Hochschulen finden Sie hier.

Die Asten interessierter Hochschulen können sich für allgemeine Fragen an das Kompetenzcenter Marketing NRW wenden.

 Details einblenden

Ticketart:

Weiteres Tarifangebot im NRW-Tarif

Fahrtenanzahl:

Beliebig viele Fahrten innerhalb eines Semesters

Ticketverkauf:

Kein Freiverkauf, Voraussetzung für den Bezug des SemesterTicket NRW ist der Abschluss eines regionalen Semestertickets sowie eine 100%-ige Abnahme des SemesterTickets NRW für alle Studierenden (Ersthörer) einer Hochschule

Personenkreis:

Studierende

Mitnahme:

Kinder unter 6 Jahren können unentgeltlich mitgenommen werden

Übertragbarkeit:

persönlich, nicht übertragbar

Geltungsdauer:

ein Semester jeweils vom 1. Geltungstag 0:00 Uhr bis zum letzten Geltungstag 24:00 Uhr: Sommersemester (SS) vom 01.04. – 30.09. bzw. vom 01.03. – 31.08., Wintersemester (WS) vom 01.10. – 31.03. bzw. vom 01.09. – 28./29.02. Abweichende Regelungen können sich auf Grund des regionalen Semestertickets ergeben.

Wagenklasse:

In Nahverkehrszügen nur 2. Klasse (kein Übergang in 1. Klasse möglich)

Bahncard:

BahnCard 25 und BahnCard 50 der DB werden nicht anerkannt

Geltungsbereich:

  • Gilt in allen Verbundverkehrsmitteln der Verkehrsverbünde und Verkehrsgemeinschaften innerhalb des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen sowie der Stadt Osnabrück. Es können also alle Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie die Züge des Schienenpersonennahverkehrs (RE, RB und S) genutzt werden (Ausnahmen betreffen sehr wenige Buslinien ohne Anwendung eines nordrhein-westfälischen Verbund-/Gemeinschaftstarifs).
  • Außerhalb von NRW gilt das SemesterTicket NRW in Zügen des Schienenpersonennahverkehrs nur auf bestimmten Strecken durch benachbarte Bundesländer, deren Nutzung bei Fahrten von NRW nach NRW ggf. erforderlich ist (siehe tabellarische Übersicht bzw. Übersichtskarte). Auf allen anderen SPNV-Strecken außerhalb von NRW gilt das SemesterTicket NRW nicht, es sei denn das regionale SemesterTicket schließt die Nutzung dieser Strecken bereits ein.
  • Auf Buslinien der nordrhein-westfälischen Verbund-/Gemeinschaftstarife außerhalb von NRW oder außerhalb des Stadtgebiets Osnabrück gilt das SemesterTicket NRW nicht.

Sonstiges:

  • Das Ticket gilt jeweils nur in Verbindung mit dem regionalen SemesterTicket und einem gültigen amtlichen Lichtbildausweis. Bei ausländischen Studierenden werden amtliche Beglaubigungen von Lichtbildausweisen (Personalausweis, Reisepass) als Nachweis anerkannt.
  • Das Ticket muss bei Fahrausweisprüfungen im Original, nicht durch Folie überklebt oder eingeschweißt, vorgelegt werden. Zum Schutz kann das Ticket in Klarsichthüllen (entnehmbar) aufbewahrt werden.
  • Das SemesterTicket NRW erweitert den Geltungsbereich des regionalen Semestertickets auf ganz NRW. Findet die Fahrt im Geltungsbereich des regionalen Semestertickets statt, finden dessen Tarifbestimmungen Anwendung. Dem entsprechend bleibt der Geltungsbereich des regionalen Semestertickets durch das SemesterTicket NRW unberührt – insbesondere was die Anerkennung auf Schienenstrecken und Buslinien außerhalb von NRW betrifft. Etwaige Mitnahmeregelungen der regionalen Semestertickets bezüglich Fahrräder oder weiteren Personen gelten nicht für das SemesterTicket NRW.
  • Hinweise für die Studierenden zur Vertriebsvariante „Ticket2Print“:
    Das Online-SemesterTicket NRW bitte immer in Originalgröße (11 cm x 17 cm) und gut leserlich auf einem weißen DIN A4-Blatt ausdrucken. Verkleinerungen sind nicht zulässig!
    Sie können das Online-SemesterTicket NRW am äußeren Ticketrand ausschneiden. In das Textfeld darf nicht hineingeschnitten werden! Sollte dies dennoch passieren, muss ein neuer Ticketausdruck verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Drucken