Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Best Practices

Viele Verkehrsunternehmen in NRW engagieren sich für barrierefreie Mobilität.

Bild: Fotolia

In Bochum zum Beispiel erarbeiten die Stadt und das Verkehrsunternehmen Bogestra  gemeinsam mit Behindertenverbänden Pläne zum barrierefreien Aus- und Umbau von Bus- und Straßenbahnhaltestellen. In Bielefeld entwickeln das Verkehrsunternehmen moBiel und der Seniorenbeirat der Stadt gemeinsam Lösungen für einen Nahverkehr, der den Bedürfnissen älterer Menschen entgegenkommt. Lesen Sie selbst!

Mobilitätsideen für die Generation 60+

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) vernetzt das Wissen zu Barrierefreiheit und zur Mobilität von Senioren in der Region. Kommunen und Verkehrsunternehmen können gezielt darauf zurückgreifen. Aber auch interessierte Senioren können sich über Aktionen wie den "Fußgängercheck" informieren. Mehr

Fahren (fast) ohne Hindernisse:

Der barrierefreie Ausbau von Bus- und Straßenbahnhaltestellen steht bei der Stadt Bochum und der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahn AG seit Jahren ganz oben auf der Prioritätenliste. Stadt und Verkehrsunternehmen haben gemeinsam mit Behindertenverbänden rund 50 Haltestellen definiert, die nach und nach ausgebaut werden. Mehr

Mobile Senioren in Bielefeld

Angesichts des demografischen Wandels wird ein gutes Nahverkehrsangebot für die Zielgruppe 60+ immer wichtiger. In Bielefeld entwickeln das Verkehrsunternehmen moBiel und der Seniorenbeirat der Stadt gemeinsam Lösungen für einen Nahverkehr, der den Bedürfnissen älterer Menschen entgegenkommt. Mehr

Barrierefrei in Düsseldorf

Voraussichtlich Ende 2018 werden Fahrgäste der Rheinbahn an allen Stadtbahnhaltestellen barrierefrei ein- und aussteigen können. Mehr

Mobilitätstraining per DVD

Die Vestische Straßenbahnen GmbH in Herten bietet Senioren und Menschen mit Behinderung ein umfassendes Mobilitätstraining, das man sichauch per DVD in bewegten Bildern ins Haus holen kann. Mehr

Oldies op Jöck – Mobilitätsservice bei der KVB

Mit Partnern wie dem Sozialverband VdK, Senioreneinrichtungen und dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg machen die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) theoretische und praktische Mobilitätsschulungen für Senioren möglich. Dazu wurden ein Plan mit barrierefreien Haltestellen im Stadtgebiet sowie ein Kurzfilm über die Gefahren im ÖPNV angefertigt. Gemeinsam mit Seniorenverbänden organisiert das Unternehmen auch Begehungen, um Barrieren und Gefahrenschwerpunkte zu beseitigen. Mehr

Guide4Blind stellt Soester Busguide vor

Das Projekt Guide4Blind setzt sich dafür ein, dass auch blinde Menschen im Kreis Soest Busse und Bahnen ohne fremde Hilfe nutzen können. Die App Busguide führt sicher durch den Busverkehr. Mehr

Abellio ist barrierefrei unterwegs

Nicht nur Bahnhöfe und Stationen sondern auch Busse und Bahnen selbst werden zunehmend barrierefrei. Gerade bei Neufahrzeugen legen die Verkehrsunternehmen in NRW großen Wert auf barrierefreien Komfort. In der Broschüre „Programm zur Barrierefreiheit“ zeigt das Bahnunternehmen Abellio, welche Maßnahmen es in seinen Fahrzeugen umsetzt. Mehr

Drucken