Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Projekte

Zu den aktuellen Projekten im Nahverkehr zählen der Ausbau des Mobilitätsmanagements oder die Einrichtung von "Busschulen".

Foto: Kinder schauen aus dem Fenster eines Zuges
Verkehrserziehung: Kinder und Jugendliche im Fokus

Ein durchdachtes Mobilitätsmanagement macht die Reiseplanung für Fahrgäste und Verkehrsunternehmen einfacher und effizienter. Zielsetzung: Nahverkehrsmittel sollen häufiger genutzt und für alle besser zugänglich werden. Durch eine Vielzahl von Maßnahmen soll der "notwendige" Verkehr durch das jeweils am besten geeignete Verkehrsmittel abgewickelt werden.

Damit auch Kinder und Jugendliche den Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln lernen, haben die Verkehrsunternehmen an verschiedenen Orten "Busschulen" eingerichtet. Hier zeigen Fachleute Schulklassen, wie sie sich sicher in Bussen, Bahnen und an Haltestellen verhalten müssen.

Mehr zu diesem Thema

Mobilitätsmanagement

Mobilitätsmanagement soll die Fortbewegung der Bevölkerung effizienter sowie umwelt- und sozialverträglicher gestalten und ihr Mobilitätsverhalten nachhaltig in diese Richtung beeinflussen.

Busschule

Kinder und Jugendliche sind oft mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule unterwegs. In Busschulen lernen sie richtiges Verhalten in Bussen und an Haltestellen.

Mobilitätsmix

Ob Carsharing oder Bürgerbusse: Zwischen Bahn und Auto gibt es inzwischen viele flexible und individuelle Möglichkeiten, mobil zu sein.

Drucken