Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Busse & Bahnen NRW

24.05.2017

Mit der ExtraFahrt! zur ExtraSchicht 2017

Die rollenden Spielorte der ExtraSchicht

Am Samstag, den 24. Juni, verwandelt die ExtraFahrt! zur ExtraSchicht den Nahverkehr in der Metropole Ruhr erneut in einen Erlebnisraum. Eine Nacht lang bieten Hauptbahnhöfe und Bahnlinien in Essen, Bochum und Oberhausen eine Bühne für Künstler verschiedenster Genres. Im Mittelpunkt stehen Comedy, Musik verstorbener Stars und rockige Klänge der 1960er-Jahre.

46 Spielorte, 21 Städte, eine Metropole – die ExtraSchicht ist längst zu einem festen Event im Ruhrgebiets-Sommer geworden. Besucher können sich auf Ausstellungen, Konzerte, Feuerwerke und viele weitere Highlights freuen. Dank der ExtraFahrt! der Gemeinschaftskampagne „Busse & Bahnen NRW“ wird schon der Weg zu den Veranstaltungen ein Erlebnis. In Essen, Bochum und Oberhausen erwarten die Fahrgäste in drei Bahnlinien von 18 bis 24 Uhr Musiker, Poetry Slammer und Comedians in drei Bahnlinien die Fahrgäste, während an den Hauptbahnhöfen ein vielfältiges Programm die Wartezeit verkürzt.

Zeitreise in Essen: Der Beat(les)Express 107

Zu Ehren des 75. Geburtstags von Paul McCartney bringt die ExtraFahrt! Hits und Evergreens der Beatles nach Essen. In der Straßenbahnlinie 107, an diesem Abend als Beat(les)Express zwischen Essen Hauptbahnhof und dem Welterbe Zollverein unterwegs, unterhalten Künstler mit musikalischem Charme. So verzaubern Damian Przewozniak und seine Akustik-Gitarre die Zuhörer mit Beatles-Songs im Fingerstyle, Swen Heiland gibt mit instrumentaler Begleitung bekannte Stücke der Band zum Besten. Nachwuchsmusiker wie Michael Zerger und Lisa Tümen vertreten derweil die Folkwang Hochschule der Künste auf der Schiene.

Am Essener Hauptbahnhof lassen Coverbands der Beatles und Rolling Stones die 1960er-Jahre wieder aufleben. Ob nah am Original wie „The Barons“ und die Tribute-Band „Pete McCartney“ oder mit eigenen Interpretationen wie das Duo „Wähning Willemsen Beatles“, Fans der Musiker mit den Pilzköpfen wird ein facettenreiches Programm geboten. Wer die rockigen Klänge der Rolling Stones bevorzugt, sollte besonders dem Auftritt der „Starfucker“ entgegenfiebern.

Lachmuskeltraining in Bochum: Der ComedyExpress U35

Bei der ExtraFahrt! geht es in Bochum zum Lachen wortwörtlich in den Keller – denn die CampusLinie U35 wird wieder zum ComedyExpress. Spitzzüngige Pointen, scharfe Gags und abgedrehter Humor lassen die Fahrt im Untergrund vom Bochumer Hauptbahnhof zum Archäologiemuseum Herne wie im Flug vergehen. Allen voran witzelt Comedian Udo Wolff, der überspitzt Geschichten aus seinem Leben als Familienvater erzählt. Dazu präsentieren Poetry Slammer wie Marco Jonas Jahn, Luca Swieter oder Markim Pause geballte Wortkunst. Singer-Songwriter runden mit musikalischem Witz das Erlebnis im ComedyExpress U35 ab.

Bekannte Comedy-Größen schlagen am Bochumer Hauptbahnhof ihr Lager auf. Dort übernimmt Helmut Sanftenschneider gekonnt die Moderation und führt das Publikum geistreich durch die Nacht der Industriekultur. Auf der Bühne steht neben René Steinberg mit seinem neuen Programm „Irres ist menschlich“ auch Lisa Feller. Sie sorgt für Frauenpower par excellence. Dazu gibt sich Maxi Gstettenbauer die Ehre, er zieht als Sinnbild eines Nerds über Computerspiele und Serien her und trifft damit gerade den Nerv der jungen Generation.

Auf den Spuren der Stars in Oberhausen: Der KultExpress RB 36

Im KultExpress RB 36 zwischen Oberhausen Hauptbahnhof und Duisburg-Ruhrort verbeugen sich die Künstler der ExtraFahrt! 2017 vor den Werken verstorbener Musiker. Welche großartigen Songs Stars wie Prince, David Bowie oder Roger Cicero hinterlassen haben, zeigen bei der ExtraFahrt! unter anderem Emily Dilewski und Misagh Azimi von der Folkwang Hochschule der Künste sowie das Duo Saskia Buggert und Stefan Rheinbay. Daneben klingen auch Stücke von Amy Winehouse, Michael Jackson oder Elvis Presley durch die Nacht.

Der Oberhausener Hauptbahnhof steht am 24. Juni ebenfalls im Zeichen unvergessener Stimmen. Drei Doubles überraschen die Pendler mit ihrer verblüffenden Ähnlichkeit zu verstorbenen Musikgrößen: Der Niederländer Cees Geluk verkörpert Joe Cocker, Jens Sörensen zollt mit seiner Darstellung Frank Sinatra Tribut. Stimme und stilechte Show von Whitney Houston bringt Liza Starlight aus Großbritannien zur ExtraFahrt! nach Oberhausen. Die Nacht komplett machen das Queen-Duo „The Royal Squeeze Box“ und die Band „Glam Bam“.

Fest verankert im ExtraSchicht-Programm: Die ExtraFahrt!

Als Veranstaltung der Gemeinschaftskampagne „Busse & Bahnen NRW“ in Kooperation mit der Deutschen Bahn, der NordWestBahn, der BOGESTRA und der EVAG geht die ExtraFahrt! in diesem Jahr bereits in die siebte Runde. Mit Musik und Comedy schaffen die Stationen und rollenden Spielorte eine besondere Atmosphäre auf dem Weg zu den weiteren Events der Nacht der Industriekultur und sind deswegen längst zu einem festen Punkt im Programm der ExtraSchicht geworden. Einsteigen darf jeder, der einen gültigen Fahrschein besitzt oder ein ExtraSchicht-Band am Handgelenk trägt.

Nähere Informationen zu den Spielorten und Künstlern der ExtraFahrt! finden Sie unter www.busse-und-bahnen.nrw.de/extrafahrt.


Drucken