Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Service & Organisation

Leverkusen: Umbau des Busbahnhofs in Wiesdorf

09.05.2017

Schöner und übersichtlicher soll der neue Busbahnhof in Wiesdorf werden. Ab 8. Mai 2017 beginnt der Umbau, der rund eineinhalb Jahre in Anspruch nehmen wird.

Neben dem schlechten baulichen Zustand und der fehlenden Barrierefreiheit ist vor allem die Einführung des Rhein-Ruhr-Express (RRX) und der dadurch bedingte Bau eines zusätzlichen S-Bahngleises durch die Deutsche Bahn AG Auslöser für den Umbau.

Die hierdurch notwendigen Umbauarbeiten machen es erforderlich, dass der komplette Busbahnhof während der Bauzeit für den Buslinienverkehr gesperrt wird. Es kommt an den Ersatzhaltestellen zum Teil zu längeren Umsteigewegen und teilweise veränderten Abfahrzeiten. Die verlagerten Haltestellen befinden sich im Bereich Wöhlerstraße/Rathaus-Galerie und auf der Rathenaustraße an der neu eingerichteten Haltestelle Doktorsburg.

Tipps für die Fahrgäste: Durch den Umbau des Busbahnhofes Wiesdorf ändern sich Ihre Wege zu den Bussen sowie der Umstieg in andere Linien. Der Fahrplan der wupsi wurde entsprechend angepasst.

  • Die neu eingerichtete Haltestelle Doktorsburg bietet kurze Wegeverbindungen zu den Zügen.
  • Von den Haltestellen B und C sind die Züge über den Fußgängersteg (barrierefrei) oder den Treppenaufgang zur Y-Brücke zu erreichen.
  • Die Linien 212 und 227 beginnen und enden an der Haltestelle Doktorsburg.
  • Um Wartezeiten an den Haltestellen zu reduzieren, sollten Bustickets bereits im Vorfeld gekauft werden. Das KundenCenter im CityPoint in Wiesdorf ist Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Das KundenCenter am Busbahnhof in Opladen ist Montag bis Freitag von 7.30 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr geöffnet.
  • Auch der Bahnhof Schlebusch bietet sich als alternative Umstiegsmöglichkeit in Richtung Köln an.
  • Die Fahrpläne der Buslinien wurden so weit wie möglich angepasst. Dadurch bleibt in vielen Fällen mehr Zeit zum Umsteigen. Dennoch empfiehlt es sich, in den Verkehrsspitzen mehr Zeit einzuplanen, da auch rund um den Bahnhof Baumaßnahmen stattfinden, die zu Beeinträchtigungen im Verkehrsablauf führen können.

Quelle: wupsi

Drucken