Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Wirtschaft & Wissenschaft

Keolis bestellt neue Deutschland-Geschäftsführerin

09.05.2017

Keolis, einer der weltweiten führenden Betreiber nachhaltiger und vernetzter Mobilitätslösungen, gab einen Wechsel in der Führungsspitze seiner Deutschland-Aktivitäten bekannt. Magali Euverte, bisher Chief Operation Officer (COO) von KEOLIS Deutschland, wird ab 2. Juni 2017 den Vorsitz der Geschäftsführung übernehmen.

Thomas Görtzen bleibt Geschäftsführer und Deputy Chief Executive Officer (Deputy CEO). Roland Zschunke wird als Berater von Keolis und SNCF nach Paris berufen, um dort seine langjährigen Erfahrungen aus Deutschland einzubringen.

In den letzten Monaten hat er die Stabsübergabe an Magali Euvert vorbereitet. Ihr Eintritt als Chief Operating Officer von KEOLIS Deutschland markierte im September 2016 den Start für die Weiterentwicklung der Unternehmensstruktur, die im Rahmen der Wachstumsstrategie vorab erarbeitet wurde. Durch die Ausschreibungserfolge der letzten Monate wird sich das Geschäftsvolumen von KEOLIS Deutschland bis Ende 2019 verdoppeln. Ab Dezember 2017 übernimmt KEOLIS das Teutoburger Wald-Netz und ab Dezember 2019 auch Linien der S-Bahn Rhein-Ruhr. Die hierfür notwendige Organisation stärkt die Bereiche Operatives Geschäft sowie Business Development und erlaubt dabei einen noch deutlicheren Fokus auf die stabile Betriebslage.

Bernard Tabary, CEO Keolis International erklärte: „Wir sind fest davon überzeugt, dass Magali Euverte als CEO Deutschland mit ihrer Erfahrung aus dem Regionalverkehr diese neue Herausforderung erfolgreich angehen wird. Dabei wird der Fokus auf der Betriebslage und der Kundenzufriedenheit liegen“.

„Wir haben ein großes Potenzial im Unternehmen“ sagte Magali Euverte. „In den letzten Monaten habe ich mir davon bei vielen Diskussion und meiner täglichen Arbeit ein gutes Bild machen können. Wir legen höchsten Wert auf Sicherheit, sind kompetent, engagiert, kundenorientiert und wir haben viele Ideen, um noch besser zu werden. Ich bin mir dessen bewusst, dass die Erwartungen an uns hoch sind – wir werden zeigen, dass wir sie erfüllen können“.

KEOLIS Deutschland betreibt verschiedene regionale Zugverbindungen und ist aktuell der größte private Anbieter im öffentlichen Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Nordrhein-Westfalen. Bundesweit beschäftigt das Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) rund 500 Mitarbeiter und fährt mehr als 11 Mio. Zugkilometer pro Jahr im Regionalverkehr. Als Subunternehmer für Thalys in Deutschland ist KEOLIS das einzige private EVU, das neben dem regionalen SPNV auch Fernverbindungen des Hochgeschwindigkeitsverkehrs (HGV) anbietet.


Quelle: eurobahn

Drucken