Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

Erholung pur: Die NRW-Thermenlandschaft

Draußen ist es kalt und ungemütlich? Der perfekte Zeitpunkt, um dem eigenen Körper etwas Gutes zu tun und bei einem Besuch in NRWs schönen Thermen zu entspannen.

Erholung pur: Die NRW-Thermenlandschaft
Die Badehalle der Carolus Thermen in Aachen. © Bernd Stuhlmann

Schon die Römer waren von der heilenden Wirkung heißer Quellen überzeugt. Der wohltuende Besuch eines Schwimmbades mit Thermalwasser sollte gerade im Winter im Veranstaltungskalender stehen. Wie gut, dass Erholungssuchende in NRW auf ein breites Angebot zurückgreifen können – von japanischen Saunaparks über Solebecken bis hin zu Salzgrotten.  

Nummer 1 in Deutschland
Einen Besuch wert ist unter anderem die Bali Therme in Bad Oeynhausen. Sie wurde 2015 mit dem Spa-Business-Award in der Kategorie „Thermen und Wellness“ ausgezeichnet und konnte sich dabei gegen starke Konkurrenz aus dem gesamten Bundesland durchsetzen. Besucher der indonesisch angehauchten Therme erwartet mitten in Ostwestfalen-Lippe ein bezauberndes Flair voller Ruhe und asiatischer Gelassenheit. Das mit natürlichen Mineralien angereicherte, im Durchschnitt 36 Grad warme Heilwasser des Jordansprudels wirkt heilsam bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und Kreislaufs. Darüber hinaus eignet es sich zur Linderung von Magen-Darm-Erkrankungen und unterstützt die Therapie bei Eisenmangel – Besucher können sich am Trinkbrunnen selbst überzeugen.  

Vielfältige Entspannungsmöglichkeiten
Auch den Carolus Thermen in Aachen eilt ein guter Ruf voraus. Das Bad feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen. Vier Entspannungsbereiche laden dazu ein, Körper und Seele in Einklang zu bringen: die Thermal-, Sauna-, Verwöhn- und Schlemmerwelt. In Ersterer befinden sich acht Innen- und Außenbecken mit verschiedenen Attraktionen wie Wasserfall oder Massagedüsen, Dampfbad, Sonnenterrasse und Liegewiese. Die Saunawelt „OASIS“ verfügt über 15 Saunen und Dampfbäder, einen Saunasee, einen japanischen Saunagarten und viele weitere Angebote, die mit Liebe zum Detail gestaltet wurden. In der Verwöhnwelt können Besucher es sich bei Massagen gutgehen lassen, währen in der Schlemmerwelt Gourmets auf ihre Kosten kommen.

Baden wie die Römer
Die Münster-Therme in Düsseldorf überzeugt mit ihrem historischen Charme. Bereits im Jahr 1902 wurde das Kaiserbad erstmals eröffnet und vor einigen Jahren umfangreich renoviert. Eine Kombination von noch erhaltenen Baustilelementen der Gründerzeit und des Jugendstils schafft ein einmaliges Ambiente. Zeitgleich macht eine Wassertemperatur von 30 Grad im Innen- und 32 Grad im Außenbereich das Baden zum Wohlfühlerlebnis. Neben einem Saunabereich verfügt die Münster-Therme zudem mit der Salzgrotte Kristall über eine wahre Besonderheit. Bei sanftem Licht und leiser Entspannungsmusik erleben Besucher dort die wohltuende Wirkung salzhaltiger Luft.

Sie sind auf den Geschmack gekommen und können einen Ausflug in NRWs Thermen kaum mehr abwarten? Unter folgenden Links erhalten Sie weiterführende Infos zu den einzelnen Häusern:  

Eine Fahrplanauskunft für Bus & Bahn gibt es hier.

Drucken