Das Mobilitaetsportal NRW
 
schliessen

ExtraFahrt! zu Mord am Hellweg

Foto von der ExtraFahrt.

Alle zwei Jahren halten Mord, Totschlag und Verbrechen die Hellweg-Region in Atem – natürlich nur fiktional: bei Europas größtem internationalen Krimifestival "Mord am Hellweg". Ganz klar, dass dann auch der Nahverkehr zum literarischen Tatort wird. Bahn frei für mörderisch spannende Lesungen im ÖPNV heißt es bei der ExtraFahrt! zu Mord am Hellweg. Zuletzt ging der Hellweg Crime Express am 26. Oktober 2014 auf Fahrt. In Sonderzügen und an bahnhofsnahehn Tatorten unterhielten bekannte Krimi-Autoren mit spannenden Geschichten, Poetry Slammer begeisterten mit verboten guter Wortakrobatik und Comedy-Kontrolleure bereiteten den Fahrgästen unterhaltsame Schikanen.

Drucken